VR Bank Neue Chipkarte

Aus matrica wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um eine neue Chipkarte Ihrer VR Bank, apoBank oder BBBank in moneyplex einzurichten, ist es am besten, einen neuen Bankzugang einrichten, und anschließend den alten Bankzugang zu entfernen.

Sofern sich die Benutzerkennung der neuen Karte nicht geändert hat, können Sie auch nach der kurzen Anleitung vorgehen.

Hinweis: Bei der Verwendung einer neuen SECCOS-Chipkarte ist keine Erstinitialisierung erforderlich. Sollten Sie dennoch eine Erstinitialisierung versucht haben, funktioniert die Karte unter Umständen nicht mehr. In diesem Fall müssen Sie die SECCOS-Chipkarte zurücksetzen.

PIN Änderung

Die neue Chipkarte besitzt normalerweise eine 6-stellige PIN und ist sofort einsatzfähig. Diese PIN können Sie auf Wunsch in einer 6-8 stellige PIN abändern. Eventuell möchten Sie, dass die neue Karte dieselbe PIN hat, wie die alte (bisherige) Karte.

(Wenn die PIN nur 5-stellig ist oder die Bank explizit darauf hinweist, muss diese Transport-PIN geändert werden.)

Um die PIN zu ändern, starten Sie moneyplex. Sie befinden sich normalerweise auf der Anmeldeseite. Falls moneyplex bereits gestartet ist oder Sie nicht auf der Anmeldeseite sind, betätigen Sie den Schalter „Abmelden“.

Wählen Sie im Menü „Sicherheitsmedium“ → „PIN ändern“.

Menu pin aendern.png

Folgen Sie den Anweisungen des Dialogs. Bitte beachten Sie, dass Ihre neue PIN aus mindestens 6, höchstens aus 8 Ziffern bestehen darf. Beachten Sie außerdem die Display-Anzeige des Kartenlesers. Nach jeder Eingabe am Kartenleser muss die „OK-Taste“ (am Kartenleser) betätigt werden.

Zahl1.png Geben Sie zunächst die jetzige PIN der neuen Karte ein. Dann „Ok“-Taste.

Zahl2.png Geben Sie nun Ihre neue (zukünftige) PIN ein. Dann „Ok“-Taste.

Zahl3.png Geben Sie die neue (zukünftige) PIN zur Sicherheit ein zweites Mal ein. Dann „Ok“-Taste.

Änderung des Bankzugangs

Starten Sie moneyplex und melden Sie sich an. Wählen Sie „Stammdaten“ → „Bankzugänge“.

Menu bankzugaenge.png

Wählen Sie in der Liste den zu ersetzenden Bankzugang aus und betätigen Sie den Schalter „Ändern“.

Bankzugang1.png

Bestätigen Sie den Sicherheitshinweis mit Ja.

HinweisBankzugang.png

Im Feld Bezeichnung tragen Sie vor die Bezeichnung „alt“ ein. Im Feld Benutzerkennung fügen Sie vor den Eintrag einen Bindestrich „-“ ein, so dass der sonstige Inhalt unverändert bleibt.

Bankzugang3.png

Bestätigen Sie die gemachten Änderungen mit „Speichern“.

Nach dieser Änderung kann moneyplex den zu ersetzenden Bankzugang mit derselben Benutzerkennung erneut anlegen.

Neuanlage des Bankzugangs

Gehen Sie zur Anmeldeseite von moneyplex: Betätigen Sie den Schalter „Abmelden“ und wählen Sie die Option „Abmelden - Zur Anmeldeseite wechseln“ aus. Bestätigen Sie mit „Ok“.

Auf der Anmeldeseite rufen Sie den Einrichtungsassistenten auf.

Geben Sie die Bankleitzahl ein und wählen Sie das Verfahren „HBCI mit Chipkarte“ aus. Betätigen Sie den Schalter „Weiter“.

Volksbank3.png

Wählen Sie die Option „In bestehenden Mandanten aufnehmen“ und selektieren Sie den Mandanten (Benutzer), in welchem sich der zu ersetzende Bankzugang befindet. (Falls Sie ein Passwort vergeben haben, geben Sie dieses ein.)

Hinweis Mandant 1.png

Betätigen Sie den Schalter „Weiter“.

Wählen Sie den Bankzugang auf der neuen Chipkarte aus.

Betätigen Sie Weiter. Im Folgenden wird eine Verbindung zum Bankrechner aufgebaut. Dabei muss ein oder mehrmals die PIN für die Chipkarte eingegeben werden.

Im Normalfall wird beim Abruf der Kontenliste erkannt, dass alle Konten bereits vorhanden sind. Es wird Ihnen angeboten, die bestehenden Konten, mit dem neuen Bankzugang zu verbinden. Bestätigen Sie dies mit „Ja“.

Im Sonderfall werden neue Konten gefunden. Folgen Sie dann der Anleitung weiter unten.

Bankzugang20.PNG

Sonderfall: Neue Konten werden gefunden

Für den Fall, dass nicht alle Konten eingerichtet gewesen sind, werden diese Konten angezeigt und zur Einrichtung angeboten. Lassen Sie das oder die neu gefundenen Konten einrichten.

Anschließend gehen Sie im Menü auf „Konten“ und stellen die bestehenden Konten bei dieser Bank manuell auf den neuen Bankzugang um.

Dazu klicken Sie ein Konto mit der rechten Maustaste an und wählen „Ändern“. Bestätigen Sie den Hinweis mit „Ja“. Im Feld Bankzugang stellen Sie nun den neuen Bankzugang ein. Speichern Sie anschließend. Dies führen Sie für alle Konten durch.

Bankzugang10.PNG

Löschen des Bankzugangs

Schließlich kann der bestehende „alte“ Bankzugang „alt Musterbank“ gelöscht werden. Wählen Sie „Stammdaten“ → „Bankzugänge“. Wählen Sie in der Liste den Bankzugang, welchen Sie mit „alt“ ergänzt haben aus und betätigen Sie „Löschen“.

Bankzugang alt loeschen.png

Es sollte kein Konto mit dem alten Bankzugang verknüpft sein. Dies ist daran erkennbar, dass die Liste leer ist. Falls Ihr Fenster so aussieht wie oben dargestellt, geben Sie „Ja“ ein. Der Bankzugang wird gelöscht.

Achtung: Wenn im weißen Feld Konten aufgeführt sind, dann sind diese Konten noch mit dem alten Bankzugang verbunden. Brechen Sie den Vorgang ab.

Gehen Sie unter Konten und stellen Sie diese Konten nacheinander auf den neuen Bankzugang um. Klicken Sie dazu ein Konto mit der rechten Maustaste an, wählen Sie Ändern.

Im Bereich „Bankverbindung“ ist im Feld „Bankzugang“ noch der Bankzugang mit der Bezeichnung alt ausgewählt. Wählen Sie den neuen Bankzugang aus und speichern Sie die Änderung.

Volksbank9.png

Hinweise

GAD

Bei VR-Banken, welche über das Rechenzentrum GAD verwaltet werden, muss neben der Benutzerkennung auch die VR-Kennung angegeben werden. Manchmal ist diese auf der Karte nicht hinterlegt. Fragen Sie dann bitte bei Ihrer Bank nach der 19-stelligen VR-Kennung (beginnt mit VRK).

Sonderfall kombinierte EC-HBCI-Chipkarte

Falls Sie eine kombinierte EC-HBCI-Chipkarte bekommen haben, dann verwenden Sie bitte nicht die 4-stellige EC-Karten PIN zum Einrichten des Bankzugangs in moneyplex, sondern die 5-stellige bzw. 6-stellige HBCI-Karten PIN, die Ihnen dafür genannt wurde.

Apobank

Stand: 15.04.2019 Bei der Apobank bei einer Chipkarte musste als Benutzerkennung die VR-Kennung und als Kunden-ID die Benutzerkennung (auf der Karte aufgedruckt) eingetragen sein.

Stand: 17.04.2019 Bei VR Bank einer Chipkarte musste als Benutzerkennung die Benutzerkennung und als Kunden-ID die VR-Kennung eingetragen sein.

Stand: 14.06.2019 Bei der Apobank bei einer Chipkarte musste als Benutzerkennung die Benutzerkennung und als Kunden-ID die VR-Kennung eingetragen sein. Diese konnte aus dem Protokoll ausgelesen werden.

SECCOS-Chipkarte zurücksetzen

Bei der Verwendung einer neuen SECCOS-Chipkarte ist keine Erstinitialisierung erforderlich. Sollten Sie dennoch eine Erstinitialisierung versucht haben, funktioniert die Karte unter Umständen nicht mehr. In diesem Fall müssen Sie einen Wert auf der Karte zurücksetzen. Dies ist im Folgenden beschrieben.

Gehen Sie in moneyplex auf die Anmeldeseite. Falls Sie in moneyplex bereits angemeldet sind, betätigen Sie „Abmelden“ und wählen Sie die Option „Zur Anmeldeseite wechseln“.

Wählen Sie im Hauptmenü „Sicherheitsmedium“ → „Bankzugang ändern“.

Menu sicherheitsmedium.png

Wählen Sie im folgenden Dialog „Chipkarte“ aus und klicken Sie auf „Weiter“.

Sicherheitsprofil 2.png

Nun erfolgt die Abfrage Ihrer PIN. Geben Sie diese ein und klicken Sie auf „Weiter“.

Sicherheitsprofil 3.png

Wählen Sie den entsprechenden Bankzugang aus. Betätigen Sie den Schalter „Weiter“.

Sicherheitsprofil 4.png

Passen Sie das Schlüsselversion an.

Wenn dort eine 1 steht ersetzten Sie diese durch eine 7.

Sicherheitsprofil 6.png

Folgen Sie dem Assistenten, um die Änderung zu speichern. Nun können Sie die Karte über den Einrichtungsassistent einrichten.