Produkte

 
Homebanking & Finanz- verwaltung mit moneyplex® als native Anwendung unter Windows, Linux oder Mac.
 
Übersicht
Artikel & Presse
Übersicht der Funktionen
Unterstütze Banken
Systemvoraussetzungen
Screenshots

Bestellen
 

 
Chipkartenleser, die optimal auf moneyplex® abgestimmt sind und sowohl unter Windows, Linux oder Mac eingesetzt werden können.

Details  Bestellen
 
 
 
Vereinen Sie mit matrics® bis zu fünf verschiedene Bankzugänge auf einer Chipkarte.

Details  Bestellen
 
 
 
Bietet Ihnen Ihre Bank keine Chipkarte für HBCI oder
möchten Sie bis zu fünf Bankzugänge auf einer Chipkarte speichern?

Details  Bestellen
 
 
     

 

Zeitschriften

 
Pressezitate zu moneyplex
 
 
 

Das Online-Portal netzsieger.de schreibt zu moneyplex


"Fazit moneyplex 12 überzeugt durch sicheres Online-Banking und einfache Bedienung mit vielen Funktionen."


 
Die Zeitschrift com! schreibt zu moneyplex
"Moneyplex 12 der Finanzverwaltungssoftware bindet SEPA-Transaktionen sowie PayPal-Konten ein."
Ausgabe: 08/2013
 
 
Die Zeitschrift Chip schreibt zu moneyplex
"Bei Kontoarten und Überweisungen bietet die matrica-Software Vielfalt: Sparbuch, Festgeld oder Depot, EU-Standard, SEPA- oder Terminüberweisungen - in unseren Tests gab es keine Lücken. "
Ausgabe: 05/2013
 
 
Die Zeitschrift Macwelt schreibt zu moneyplex
"Diese Version überzeugt auf Anhieb, denn das Programm bietet eine nahezu vollständige Unterstützung der im deutschen Kreditgewerbe standardisierten HBCI-Schnittstelle."
Ausgabe: 04/2013
 
 
Die Zeitschrift easyLinux schreibt zu moneyplex
"Moneyplex punktet mit einigen pfiffigen Extrafunktionen, dazu gehört etwa die Möglichkeit, PayPal-Konten mit einer Software zu nutzen. [...] Ebenfalls clever sind die in Moneyplex integrierten Funktionen, über die Sie sich auch einen grafischen Überblick über Ein- und Ausgänge von Zahlungen auf Ihren Konten über einen festzulegenden Zeitraum verschaffen."
Ausgabe: 02/2013
 
 
Die Zeitschrift LinuxUSER schreibt zu moneyplex
"Über das Homebanking hinaus bietet die Software Funktionen aus den Bereichen Finanzplanung, Finanzverwaltung sowie Depot- und Devisenverwaltung."
Ausgabe: 12/2012
 
 
Die Zeitschrift c't schreibt zu moneyplex
"Die Oberflächen von moneyplex [...] sind aufgeräumt mit klar gegliedertem Funktionsmenü. Das Programm erkannte alle unsere Konten und konnte auf alle Umsätze zugreifen. Außer mit den vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten punktet moneyplex mit einer Geldflussprognose auf Basis zurückliegender Umsätze und einer Budgetverwaltung."
Ausgabe: 05/2012
 
 
Die Zeitschrift Chip schreibt zu moneyplex
"Der große Vorteil von moneyplex sind seine einfach zu erlernende Bedienung und der große Funktionsumfang."
Ausgabe: 04/2012
 
 
Die Zeitschrift ComputerBild schreibt zu moneyplex
"Umständlich wird es jedoch, wenn Sie mehrere Konten führen wollen, neben Ihren eigenen Konten etwa auch die Ihrer Kinder, das Wertpapierdepot und das PayPal-Konto. In diesem Fall kann moneyplex seine Vorteile ausspielen: Sie aktualisieren zum Beispiel alle Kontobuchungen in einem Rutsch und sehen alle Kontostände auf einen Blick. "
Ausgabe: 21/2011
 
 
Die Zeitschrift Chip schreibt zu moneyplex
"Vermeiden lässt sich der latent unsichere Weg über den Webbrowser mit der Finanzsoftware moneyplex. Das benutzerfreundliche Programm verwaltet Ihr Konto bequem und sicher auf dem heimischen PC.[...] Auf der intuitiven Programmoberfläche erklärt sich vieles von selbst. "
Ausgabe: 07/2011
 
 
Die Zeitschrift Chip 100 schreibt zu moneyplex
"Das Programm ist eine vollständige Homebanking-Software auf dem neusten Stand der Technik. [...] Neben all diesen Zugangskontrollmechanismen bleibt auch die Funktionalität nicht auf der Strecke. [...] Als besonderes Highlight erlaubt das multibankenfähige moneyplex 2011 zudem einen optimalen Überblick über die eigenen Geldanlagen. "
Ausgabe: 04/2011
 
 
Die Zeitschrift Mac Life schreibt zu moneyplex
"Seit einem Jahr in der Beta-Version erhältlich macht das Programm einen viel versprechenden Eindruck. [...] ...wird das fertige Programm als umfassende Finanzverwaltung und Buchhaltungsschnittstelle eine interessante Alternative, da es eine moderne Oberfläche hat und sich einfach bedienen lässt. [...] Langfristige Beta-Version mit großen Aussichten. Große Hoffnung in der Banking-Szene."
Ausgabe: 02/2011
 
 
Die Zeitschrift LinuxUSER schreibt zu moneyplex
"Hier finden Sie auch für exotische Anforderungen die nötigen Funktionen, weil Moneyplex sich nicht an den Bedürfnissen eines Kreditinstitutes, sondern an den Wünschen der Kunden orientiert. [...] Moneyplex empfiehlt sich durch seinen großen Funktionsumfang als Universalprogramm für die heimische Finanzverwaltung."
Ausgabe: 01/2011
 
 
Die Zeitschrift com! schreibt zu moneyplex
"Sicherheit mit optischer TAN. Die Finanzsoftware Moneyplex unterstützt in der Version 2011 optische TANs."
Ausgabe: 01/2011
 
 
Die Zeitschrift PC Welt schreibt zu moneyplex
"Ausstattung und Funktionen: Note 1,55, [...] Leistung und Zuverlässigkeit: 1,77, [...] Testnote: Gut."
Ausgabe: 01/2011
 
 
Die Zeitschrift Chip schreibt zu moneyplex
"Bei Konteneinrichtung, Abholen neuer Umsätze und Zahlungsverkehr zeigt die Software keine Schwächen. Die Darstellung der Kontoauszüge ist übersichtlich, Komfortfunktionen wie Terminüberweisungen, automatische Umbuchungen oder Splittbuchungen reduzieren den Eingabeaufwand."
Ausgabe: 01/2011
 
 
Die Zeitschrift ComputerBild schreibt zu moneyplex
"Moneyplex kam mit allen Übertragungsmethoden problemlos zurecht. [...] kann Sie alle gängigen Kontoarten verwalten. Die individuelle Übersichtsseite sorgt für finanziellen Durchblick."
Ausgabe: 22/2010
 
 
Die Zeitschrift Business & IT schreibt zu moneyplex
"Die Homebanking-Software moneyplex stellt das Thema Sicherheit in den Mittelpunkt. Neben dem traditionellen PIN/TAN-Verfahren und HBCI mit Chipkarte unterstützt moneyplex das mobile und optische TAN-Verfahren. moneyplex deckt gängige Zahlungsverfahren wie etwa Daueraufträge oder Terminüberweisungen ab.[...] Geboten wird eine Einnahme-Überschuss-Rechnung, die sich mit Blick auf den Zeitraum, der Konten oder einzelner Kategorien eingrenzen lässt.[...] moneyplex ist eine sehr sichere Software, die alle aktuellen Banking-Verfahren unterstützt."
Ausgabe: 11/2010
 
 
Die Zeitschrift linuxUSER schreibt zu moneyplex
"Die neuste moneyplex-Version warten wieder mit einigen Funktionen auf, die man bei den Mitbewerbern vergeblich sucht. Sie wirkt zeitgemäßer und soll nicht zuletzt einen schnelleren Zugriff auf wichtige Funktionen bieten. Mehrere neue Schnittstellen sorgen für umfassende Informationen in Bezug auf Wertpapierkurse. Neben den Funktionen für den Zahlungsverkehr bietet moneyplex umfangreiche Möglichkeiten zum Verwalten der Finanzen."
Ausgabe: 5/2010
 
 
Die Zeitschrift Macwelt schreibt zu moneyplex
"...ist die Performance hervorragend und der Programmstart dauert nur wenige Sekunden. Ein Highlight sind die vielen Auswertungsmöglichkeiten. moneyplex bietet eine Fülle an Funktionen und ist sicherer als Banking per Browser. Anspruchsvolle Anwender erhalten alle Funktionen eines modernen Online-Banking-Programms."
Ausgabe: 01/2010
 
 
Die Zeitschift ComputerBild schreibt zu moneyplex
"Die moderne Bank hat heutzutage rund um die Uhr geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen. Sie brauchen keinen Schritt mehr aus dem Haus zu machen, der Computer und Homebankingprogramm moneyplex reichen schon, um fast alle Bankgeschäfte durchzuführen, etwa Buchungen abrufen, Geld überweisen oder Daueraufträge einrichten."
Ausgabe: 24/2009
 
 
Die Zeitschrift Chip schreibt zu moneyplex
"Gute Noten verdient sich die Software [...]bei den Bankingfunktionen. Die Darstellung der Kontoauszüge ist übersichtlich, und der Abgleich unserer Testkonten klappte auf Anhieb."
Ausgabe: 09/2009
 
 
Die Zeitschrift Linux Intern schreibt zu moneyplex
"moneyplex ist unter Linux die einzige Software für Homebanking und Finanzplanung, die alle aktuellen Standards unterstützt, permanent weiterentwickelt wird und keinen Vergleich zu entsprechenden Windows-Lösungen scheuen muss. moneyplex wird von Jahr zu Jahr funktionsreicher und ist als Homebankinglösung unter Linux konkurrenzlos. Ein echtes Highlight ist aber aus unserer Sicht die Businessversion von moneyplex 2009 für Linux, die inzwischen zu einer vollwertigen Finanzbuchhaltung mutiert ist."
Ausgabe: 03/2009
 
 
Die Zeitschrift PC Welt schreibt zu moneyplex
"moneyplex erleichtert die Verwaltung Ihrer privaten und geschäftlichen Finanzen. Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge sind etwa auf den Bildschirm realistisch nachgebildete Formulare, die sich im Handumdrehen ausfüllen und an die Bank übertragen lassen. In wenigen Sekunden richten Sie Terminzahlungen und Daueraufträge ein, drucken Kontoauszüge und werten Ihre Vermögensentwicklung aus. Im Finanzzentrum haben Sie Ihre Vermögenssituation dank aussagekräftiger Diagramme stets im Blick."
Ausgabe: 02/2009
 
 
Die Zeitschrift ComputerBild schreibt zu moneyplex
"Die wichtigen Grundfunktionen beherrscht moneyplex alle. Egal ob Überweisungen, Dauerauftrag, kontenübergreifende Suche oder persönliche Übersichtsseite, das Programm hat es an Bord. Auch die Auswertungsfunktionen für Ein- und Ausgaben sind üppig bemessen."
Ausgabe: 21/2008
 
 
Die Zeitschift ComputerBild schreibt zu moneyplex
"Mit moneyplex 2008 erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte per Internet: Ein oder mehrere Konten einrichten, den Kontostand überprüfen, elektronische Kontoauszüge holen, Geld überweisen oder einen Dauerauftrag eingeben - mit der "Homebanking"-Software ist das schnell erledigt. Ein Vorteil gegenüber direktem Internet-Banking: moneyplex speichert die Buchungen dauerhaft, im Internet sind sie dagegen nur ungefähr drei Monate lang einsehbar."
Ausgabe: 18/2008
 
 
Die Zeitschift Chip schreibt zu moneyplex
"Finanzen voll im Blick: [...] über die neue Geldflussprognose kann der Anwender aus einem übersichtlichen Diagramm herauslesen. Komfortabel und sogar kostensparend ist eine [...] neue Funktion, die elektronische Kontoauszüge herunterlädt.
[...] besticht die Software unter anderem durch das Finanzzentrum, das wichtige Informationen [...] anzeigt."
Ausgabe: 6/2008
 
 
Die Zeitschift linuxUSER schreibt zu moneyplex
"Wer Girokonten unter Linux verwalten möchte, für den stellt [...] moneyplex die erste Wahl dar. Keines der alternativen Online-Banking-Programme bringt so viele Funktionen und Möglichkeiten mit. moneyplex 2008 bietet eine ganze Reihe Neuerungen, denen man anmerkt, dass die Entwickler hier auf Anwenderwünsche eingegangen sind."
Ausgabe: 1/2008
 
 
Die Zeitschrift c't schreibt zu moneyplex
"moneyplex hilft beim Planen von Monatsbudget und Hausfinanzierung. Hersteller Matrica hat an den Finanzverwaltungs-Funktionen geschraubt. [...] schnell eine Finanzprognose des zu erwartenden Geldflusses bilden. Wer intensiv mit seinen Buchungen arbeitet, seine Finanzen verwaltet und plant, kann [...] von den Neuerungen in moneyplex 2008 profitieren."
Ausgabe: 4/2008
 
 
Die Zeitschift linuxUSER schreibt zu moneyplex
"Bei den Finanzverwaltungstools unter Linux nimmt das Programm nach wie vor eine Spitzenstellung ein, wenn es um Themen wie Sicherheit oder Funktionsumfang geht."
Ausgabe: 7/2007
 
 
Die Zeitschift PC-Welt schreibt zu moneyplex
"moneyplex ist ein solides Programm für das Onlinebanking und die persönliche Finanzverwaltung. Im Zahlungsverkehr leistete sich moneyplex keine Schwächen. Überweisungen, Termin- und EU-Überweisungen und auch Daueraufträge lassen sich komfortabel einrichten."
Ausgabe: 6/2006
 
 
Die Zeitschift ComputerBild schreibt zu moneyplex
"Dadurch lassen sich [Ihre Bankkonten] bequem ohne Internetverbindung durchsuchen, bearbeiten und auswerten. Kontostand überprüfen, Geld überweisen oder einen Dauerauftrag einrichten: Mit dem Programm und einem Internetugang ist das alles kein Problem."
Ausgabe: 22/2006
 
 
Die Zeitschrift c't schreibt zu moneyplex
"... glänzt das Programm mit [...] Komfort: So lassen sich Regeln, aber auch Adressen, neue Überweisungen und Lastschriften direkt aus vorhandenen Buchungen („Vorlagen“) ableiten."
Ausgabe: 17/2006
 
 
Die Zeitschrift easyLinux schreibt zu moneyplex
"moneyplex ist ein würdiger Kandidat für den Stuhl des Homebanking-Königs für Linux. Im Umgang ist das Programm sinnvoll gestaltet und intuitiv zu bedienen."
Ausgabe: 5/2006
 
 
Die Zeitschrift PC Magazin Linux schreibt zu moneyplex
"moneyplex ist eine professionelle Lösung verschiedenartige Konten zu verwalten und Geldgeschäfte bequem vom heimischen PC aus zu erledigen. Das Programm ist sowohl für den Heimanwender interessant [...] wie auch für den professionellen Anwender, der ein Firmenkonto verwalten muss und seine Wertpapiergeschäfte online erledigt."
Ausgabe: 2/2006
 
 
Die Zeitschrift PC Welt Linux schreibt zu moneyplex
"Mit seinen Analysefunktionen hilft Ihnen moneyplex dabei, Einsparungspotentiale zu entdecken. Im Alltag erweist sich moneyplex als durchdachter Begleiter. [...] bietet moneyplex mit der automatisierten Kategorisierung eine pfiffige Funktion."
Ausgabe: 2/2006
 
 
Die Zeitschrift Linuxuser schreibt zu moneyplex
"Weist man den einzelnen Transaktionen Kategorien wie Miete, Auto, Versicherung oder Eigendefinitionen zu, revanchiert sich das Programm mit hilfreichen Darstellungen."
Ausgabe: 8/2004
 
 
Die Zeitschrift Linuxmagazin schreibt zu moneyplex
"Fazit: Moneyplex 2003 ist ein für Linux-Verhältnisse sehr einfach einzurichtendes Programm mit einem beeindruckend umfangreichen Funktionskatalog."
Ausgabe: 8/2003
 
 
Die Zeitschrift c't schreibt zu moneyplex
"Moneyplex ist ein einfach zu bedienendes, auch optisch ansprechendes Homebanking-Programm mit Funktionen zur Finanz- und Depotverwaltung, die den meisten Privatanwendern ausreichen dürften."
Ausgabe: 7/2003
 
 
Die Zeitschrift impulse schreibt zu moneyplex
"impulse-Fazit: Mit Matrics und der Moneyplex-Software von Matrica arbeiten Chefs besonders zeitsparend."
Ausgabe: 3/2002
 
 
 Die Zeitschrift Linuxmagazin schreibt zu moneyplex
"Fazit: Moneyplex ist - gemessen an der Konkurrenz [...] das umfassendste Programm seiner Art. In Sachen HBCI-Onlinebanking steht es unter den Linux-Programmen sogar allein auf weiter Flur, aber es beherrscht auch das PIN/TAN-Verfahren."
Ausgabe: 10/2001
 
 
Die Zeitschrift impulse schreibt zu moneyplex
"Dank der vielen Schnittstellen [...] versteht es sich gut mit anderen Programmen." und nennt als Pluspunkte die "Devisen- und Datenaustauschfunktion"
Ausgabe: 9/2004
 
 
 
 
Berichte zu moneyplex
 
 
 
Im Linux-Magazin linuxUSER ist zu moneyplex folgender Bericht erschienen:

"HBCI-Online-Banking mit moneyplex 2007- Schwein gehabt." Autor: René Gäbler.
 

 
Im Online-Magazin WinTotal ist zu moneyplex folgender Bericht erschienen:

"Moneyplex 2004 - Plattformübergreifende Homebanking- und Finanzverwaltung" Autor: Andreas Möhring.
 

 
Im Online-Magazin WinTotal ist zu moneyplex folgender Bericht erschienen:

"Onlinebanking mit moneyplex - Endlich mit Windows, Linux oder Mac?" Autor: Andreas Möhring.
 

 
 
 


Irrtum und Änderung vorbehalten.