Produkte

 
Homebanking & Finanz-verwaltung mit moneyplex® als native Linux-Anwendung.
 
Details  Bestellen
 

 
moneyplex IBM OS/2
Funktionsübersicht
Systemvoraussetzungen
FAQ's
Download

Bestellen
 
 
 
Vereinen Sie mit matrics® bis zu fünf verschiedene Bank-zugänge auf einer Chipkarte.

Details  Bestellen
 
 
 
Bietet Ihnen Ihre Bank keine Chipkarte für HBCI oder
möchten Sie bis zu fünf Bank-zugänge auf einer Chipkarte speichern?

Details  Bestellen
 
 

 
Chipkartenleser, die optimal auf moneyplex® abgestimmt sind und sowohl unter Windows als auch Linux eingesetzt werden können.

Details  Bestellen
 
 
     

Am häufigsten gestellte Fragen bei moneyplex für IBM OS/2

 
     
1.   moneyplex für IBM OS/2
1.1   Wie kann ich meine moneyplex-Installation bei einer Systemerneuerung auf einen anderen Rechner übertragen?
1.2   Beim Entpacken der Updatedatei wird der Fehler bad CRC ausgegeben.
1.3   Wieso wird beim Abholen der Kontoauszüge die Kontonummer und die Bank des Auftraggebers nicht geholt?
1.4   Mit moneyplex kann ich zwar noch Überweisungen tätigen, erhalte aber keine Kontoauszugsdaten mehr. (Fehler: "Übertragung nicht erfolgreich").
1.5   Überweisungen können nicht ausgeführt werden. Der Abruf von Kontoauszügen funktioniert. Im Protokoll erscheint die Meldung "teilweise erfolgreich".
1.6   Nach dem Starten von moneyplex erscheint die Meldung, dass Daten nicht von der Festplatte gelesen werden konnten...
1.7   Fehlermeldung: "moneyplex 4.5 ist nicht richtig installiert"
1.8   Korrekte Firewall-Einstellungen für HBCI-Internetbanking
1.9   Fehlermeldung: "9110 Unbekannter Verbindungsaufbau; 9160 Syntaxfehler"
1.10   Fehlermeldung: "Exception occured: Access violation exception (EGPFault)..."
     
1.1    Wie kann ich meine moneyplex-Installation bei einer Systemerneuerung auf einen anderen Rechner übertragen?
 
    Installieren Sie moneyplex auf dem neuen Rechner im gewünschten Zielverzeichnis. Leeren Sie das Installationsverzeichnis vollständig und kopieren Sie anschließend die alte moneyplex-Installation komplett mit Unterverzeichnissen dort hin.
Sollte das Installationsverzeichnis auf dem neuen und alten Rechner identisch sein (inklusive Laufwerksbuchstaben), dann sind sie jetzt fertig. Sollte dies nicht der Fall sein, so löschen Sie die folgenden Dateien:
dtxj0000.mpx
dtxj0001.mpx
database.mpx
Führen Sie anschließend die BTX/Modem/ISDN-Konfiguration erneut durch. Aktivieren Sie bei CAPI auch die Option Erholungszeitrum mit dem Standardwert
   

Nach oben
 

1.2   Beim Entpacken der Updatedatei wird der Fehler bad CRC ausgegeben.
 
    Sie haben das Update nicht vollständig oder fehlerfrei aus dem Internet geladen. Laden Sie es erneut.
   

Nach oben
 

1.3.   Wieso wird beim Abholen der Kontoauszüge die Kontonummer und die Bank des Auftraggebers nicht geholt?
 
    Die Übertragung dieser Information ist vorgesehen und wird von moneyplex ausgewertet. Jedoch steht es der Bank diese Information zu übermitteln. Falls diese Informationen bei Ihnen nicht angezeigt werden, verzichtet Ihre Bank auf die Übertragung dieser Angaben. 
   

Nach oben
 

1.4   Mit moneyplex kann ich zwar noch Überweisungen tätigen, erhalte aber keine Kontoauszugsdaten mehr. (Fehler: "Übertragung nicht erfolgreich").
 
    Prüfen Sie, ob Ihr Systemdatum korrekt eingestellt ist. 
Prüfen Sie außerdem das Abrufdatum des entsprechenden Kontos. Selektieren Sie dazu in der Liste der Konten das entsprechende Konto und gehen Sie auf den Ändern-Schalter. Auf der Seite Abrufdatum können Sie durch Betätigen des Schalters "Abrufdatum ändern" das eingestellte Datum einsehen. Dieses muss ein gültiges Format haben (TT.MM.JJ).
   

Nach oben
 

1.5   Überweisungen können nicht ausgeführt werden. Der Abruf von Kontoauszügen funktioniert. Im Protokoll erscheint die Meldung "teilweise erfolgreich".
 
    Eine der Angaben in Ihrer Überweisung ist unzulässig. Falsche BLZ, Konto-Nr. oder ungültige Sonderzeichen in den Textfeldern. Beschränken Sie Ihren Verwendungszweck auf Buchstaben und Zahlen. Verwenden Sie keine Sonderzeichen wie Doppelpunkt etc.
   

Nach oben
 

1.6    Nach dem Starten von moneyplex erscheint die Meldung, dass Daten nicht von der Festplatte gelesen werden konnten...
 
    Sie haben durch einen Absturz Ihres Computersystems Daten verloren. Für jeden verlorenen Datensatz müssen sie einmal den Abbruchschalter bestätigen. Sie haben folgende Möglichkeiten:

1. Spielen Sie die letzte funktionsfähige Sicherung ein.

oder alternativ:

2. Löschen Sie alle leeren Datensätze.
   

Nach oben
 

1.7   Fehlermeldung: "moneyplex 4.5 ist nicht richtig installiert"
 
    moneyplex für OS/2 erfordert Warp 4 einschließlich einem aktuellen FixPack und installiertem TCP/IP. Die Meldung die Sie erhalten deutet darauf hin, dass Sie entweder nicht Warp 4 oder kein aktuelles FixPack installiert haben.
   

Nach oben
 

1.8   Korrekte Firewall-Einstellungen für HBCI-Internetbanking
 
    Sollten Sie eine Firewall verwenden, so stellen Sie sicher, dass diese korrekt konfiguriert ist. HBCI-Internetbanking basiert auf einer TCP/IP-Verbindung die über Port 3000 abgewickelt wird. Dementsprechend ist Port 3000 durch die Firewall für die Benutzung freizugeben.
   

Nach oben
 

1.9   Fehlermeldung: "9110 Unbekannter Verbindungsaufbau; 9160 Syntaxfehler"
 
    Dieser Fehler kann auftreten in Verbindung mit einer neuen Sparkassen-Chipkarte, wenn beim Bankzugang das Feld Benutzerkennung korrekt gefüllt, das Feld Kunden-ID leer ist. Prüfen Sie die Angaben auf der Chipkarte und im Programm. Tragen Sie ebenfalls die Benutzerkennung in das Feld Kunden-ID ein.
   

Nach oben
 

1.10   Fehlermeldung: "Exception occured: Access violation exception (EGPFault)..."
 
    Beim Abrufen der Kontoauszüge oder beim Absenden von Zahlungen tritt folgende Fehlermeldung auf: "Exception occured: Access violation exception (EGPFault) occured...Program is terminated." Dies passiert dann vermutlich im Rahmen der Dialoginitalisierung beim Entschlüsseln einer Nachricht.

Lösung:

1) Es sollte das neueste HBCI-Modul installiert sein. Der resultierende Stand entspricht momentan moneyplex 4.6 (Build 36100). HBCI-Modul Build 3500.

2) Sollte sich die Anwendung bereits auf dem neuesten Stand befinden, dann sollte der alternative Treiber CT.DLL für den Kartenleser verwendet werden.
   

Nach oben
 

 
 

Irrtum und Änderung vorbehalten.